FI Forum 2018

Informationen für Ihre Teilnahme

20. bis 22. November 2018, Frankfurt am Main

Maßschneiderei für FI-Instrumente und einen Anzug für Sie!

Am Stand P20 zeigen wir Ihnen, wie Sie mit FI-Instrumenten Steuerung, Reporting, Planung und Vertrieb erfolgreich integrieren, Komplexität beherrschen und auf Ihre Anforderungen ausrichten. Wir schneidern nicht nur passgenaue Konzepte und setzen diese ergebnisorientiert um: Sie können an jedem Messetag auch einen Gutschein für einen Maßanzug gewinnen!
Kommen Sie vorbei oder schätzen Sie online!

Unsere Themen
Vor Ort
Maßschneiderei
Vortrag
Feedback

Unser ausgezeichnetes betriebswirtschaftliches Know-how kombiniert mit profundem IT-Wissen sichert die hohe Qualität jeder Lösung, die wir auch als IT-Dienstleistungen zur Verfügung stellen. Wir zeigen Ihnen auf der Messe auf, wie Sie mit FI-Instrumenten Steuerung, Reporting, Planung und Vertrieb erfolgreich integrieren, Komplexität beherrschen und auf Ihre Anforderungen ausrichten.

Geschäftsfeld- und Vertriebsplanung

Im DSGV-Projekt „Geschäftsfeldsteuerung, insbesondere Kundengeschäft“ wurden die fachlichen und prozessualen Anforderungen an die Planung des Kundengeschäft beschrieben. Das Vorgehen ist zudem ein zentraler Unterstützungsbaustein bei der Geschäftsmodellanalyse nach SREP.

Management-Cockpit inklusive MaRisk Reporting

Mit dem Management-Cockpit – MaRisk Reporting setzen Sie Standards der Finanz Informatik effektiv und ressourcenschonend ein. Wir zeigen Ihnen anhand zahlreicher Projektverläufe auf, wie Sie schnell die notwendigen Daten gewinnen, die Qualität sicherstellen und Ihre Adressaten mit den gewünschten Berichtsinhalten versorgen.

Betriebliches Rechnungswesen mit Rechnungsbuch und Anlagenbuchhaltung

Die weiterentwickelten Standards der Anlagenbuchhaltung und des Rechnungsbuchs verschlanken Ihre Prozesse im betrieblichen Rechnungswesen deutlich. Wir zeigen Ihnen den Prozess von der Rechnungsbearbeitung mit/ohne Rechnungsbildschirm über das Geschenkebuch bis hin zur Anbindung an die Anlagenbuchhaltung und Kostenrechnung auf.

Einbindung des KSC in ein Kundenkontaktmanagement

Die Vertriebsstrategie der Zukunft (VdZ) gab den Startschuss. Neben dem stationären Vertrieb sind weitere Kanäle zu etablieren. Wir zeigen Ihnen aus der Praxis, welche Stellschrauben zu bedienen sind und über welche Inhalte ein KSC-Reporting verfügen muss, damit Ihre Führungsprozesse optimal unterstützt werden.

Migration eines Vertriebsreportings auf den Standard der FI

Durch eine verstärkte Standardisierung im OSPlus können Effizienz- und  Kostenvorteile gehoben werden. Diese lassen sich auch für das Reporting im Kundengeschäft nutzen. Wir unterstützen die Sparkasse beim initialen Berichtsaufbau, z. B. nach Ablösung von Drittanwendungen und übernehmen ihren monatlichen Produktionsprozess.

Jens Biehsmann
+49 221 47 45 21 28
E-Mail schreiben
Philipp Buhrmester
+ 49 221 47 45 22 33
E-Mail schreiben
Simon Fries
+49 221 47 45 22 41
E-Mail schreiben
Sascha Gröne
+49 221 47 45 21 62
E -Mail schreiben
Markus Haller
+49 221 47 45 21 48
E-Mail schreiben
Heike Huitink
+49 221 47 45 22 22
E -Mail schreiben
Uwe Josephs
+49 221 47 45 22 13
E-Mail schreiben
Tobias Kirchhoff
+49 221 47 45 21 68
E-Mail schreiben
Peter Klein
+49 221 47 45 22 10
E-Mail schreiben
Nina Kohnke
+49 221 47 45 22 12
E-Mail schreiben
Viktor Lutterbeck
+49 221 47 45 22 35
E-Mail schreiben
Nicole Schmitt
+49 221 47 45 21 45
E-Mail schreiben

Was schätzen Sie?

Bitte geben Sie Ihre Schätzung am jeweiligen Messetag bis 14 Uhr online oder bis 17 Uhr bzw. am Donnerstag bis 15 Uhr an unserem Messestand P20 ab.

Bei einem Kölsch verkünden wir jeden Nachmittag um 17 Uhr bzw. am Donnerstag um 15 Uhr an unserem Messestand den Gewinner oder die Gewinnerin eines Gutscheins für einen maßgeschneiderten Anzug. Gewonnen hat derjenige, der mit seiner Schätzung am nächsten an der tatsächlichen Anzahl liegt. Viel Glück!

Teilnahmebedingungen:

Pro Messetag wird jeweils ein Gutschein verlöst. Es gewinnt pro Messetag die jeweils genaueste Schätzung. Die Teilnahme ist nur einmal pro Messetag möglich. Bei mehreren identischen Schätzungen entscheidet das Los. Die Bekanntgabe des Gewinns erfolgt an jedem Messetag um 17 Uhr bzw. am Donnerstag um 15 Uhr an unserem Messestand. Teilnahmeberechtigt sind nur Mitglieder der Sparkassen-Finanzgruppe. Ihre Daten werden nicht gespeichert. Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Forum 1 – Sprint / Cluster: Banksteuerung

22. November / 13:05 – 13:25 Uhr

Vorbereitung auf die Geschäftsmodellanalyse nach SREP – Welche Instrumente stehen Sparkassen zur Verfügung?

Mit der Geschäftsmodellanalyse wird es der Aufsicht ermöglicht, die Auswirkungen veränderter wirtschaftlicher Rahmenbedingungen auf die Ertragslage der Sparkasse einzusehen und zu bewerten. Die Bewertung hat direkten Einfluss auf Mindestkapitalgrößen. Aus den Regionalverbänden liegen erste Rückmeldungen vor, dass die Aufsicht einen Prüfungsschwerpunkt auf die Geschäftsmodellanalyse legen wird. Für diese Analyse bedarf es Planungsinstrumente, die erwartete und unerwartete wirtschaftliche Entwicklungen als gegebene Determinanten verarbeiten können, um die Auswirkungen auf Erträge, Kosten und Risiken aufzuzeigen. Im Rahmen des Vortrags wird beleuchtet, welche Instrumente den Sparkassen bereits heute zur Verfügung stehen, um die entsprechenden Analysen durchzuführen.

Referenten:

Christian Wagner | Sparkasse Paderborn-Detmold
Sascha Gröne Partner | CP Consultingpartner AG

Liebe Gäste unseres Stands,

da wir stets an der Optimierung unserer Kundenkommunikation arbeiten, würden wir uns über Ihr Feedback im Nachgang zum FI-Forum freuen. Bitte nehmen Sie sich ein paar Minuten Zeit für nur wenige Fragen oder schreiben Sie uns an veranstaltung@cp-bap.de.

K – TES mit Mail tina.eggers-sibum@cp-bap.de

Kontakt

Tina Eggers Sibum
T +49 221 47 45 21 02
E-Mail schreiben

FL – JB / SG

Fachliche Leitung

Jens Biehsmann
T +49 221 47 45 21 28
E-Mail schreiben

 

Sascha Gröne
T +49 221 47 45 21 62
E-Mail schreiben